Die Netiquette

.. oder der gute Ton im Internet.

Es gibt im IRC bzw. im ganzen Internet so einige Eigenarten und Regeln, wie es so üblich ist, wenn viele verschiedene Menschen zusammen kommen. Diese Regeln hat keiner konkret festgelegt, jedoch hält sich jeder daran oder sollte es zumindest. Für das IRC gibt es grundlegende Regeln, die jeder Newcomer beachten sollte.

Viele machen immer wieder die gleichen Fehler; sie kommen z.B. in einen Kanal und glauben, daß sie sofort mit Pauken und Trompeten empfangen werden - Irrtum! Wenn man in eine neue Kneipe geht, ist es doch auch erstmal so, daß man die Leute erstmal langsam kennenlernt und nicht sofort euphorisch begrüßt wird. Genauso ist es im IRC, wobei es hier etwas schneller geht.

Es ist auch nicht umbedingt von großen Interesse, gleich beim Erscheinen den sogenannten "age/sex/location check" (asl) zu machen. Das Alter und das Geschlecht der Personen im Kanal bekommt man noch früh genug mit. Und zum Unterhalten im IRC sollte es eigentlich auch unerheblich sein, ob man sich mit einer Frau oder einem Mann unterhält, da man die entsprechende Person ja sowieso nicht sehen kann.

Diesbezüglich ist es aber nicht ratsam und zeugt von Unehrlichkeit, wenn man sich den typischen Nick eines anderen Geschlechts zulegt und sich dann auch so ausgibt. Leider sehr oft wird dies vor allem von Männern gemacht.

Nicht gern gesehen wird es, wenn jemand in einen Kanal kommt, keinen Ton sagt und dann wieder verschwindet. Das Mindeste ist ein Hallo und ein Tschüss.

Viele Leute, die man in einem Kanal sieht, müßen nicht aufgrund der Tatsache, daß sie nichts sagen, abwesend sein. Es kann durchaus sein, daß sie mit mehreren anderen Personen in einer Privatunterhaltung sind. Solche privaten Unterhaltungen sind eigentlich dafür gedacht, wenn man sich etwas zu sagen hat, was nicht jeden betrifft bzw. angeht. Aber ansonsten ist das IRC bzw. das Chatten in einem Channel eine offene Unterhaltung und sollte auch als solche geführt werden. Mit anderen Worten, wenn man als Neuling in einen Kanal kommt, sollte man sich nicht gleich eine Person "herauspicken" und mit dieser sofort ein Privatgespräch anfangen.

Jeder ist im IRC willkommen, egal welche Nationalität, Hautfarbe und andere Nebensächlickeiten es da noch gibt. Einige Regeln, die es auch im "real life" gibt, sollte man allerdings beachten : "Pöpeln" oder mit "Kraftausdrücken" um sich werfen, wird auch hier nicht besonders gern gesehen. Viele nutzen leider die Anonymität des Internets, um sich "auszutoben" und sind immer wieder an zu treffen.

Eine Todsünde im IRC ist z.B. das Betteln um einen Op-Status. Einen Op "verdient" man sich.

Die Operators in einem Kanal, gerade in den registrierten Kanälen im Undernet, sind festgelegt und haben auch Pflichten und Aufgaben. Jeder dieser Operators hat seine Privilegien und dementsprechend eine gewisse Macht, die er allerdings nicht mißbrauchen sollte. Gerade wenn man neu und noch unbekannt in einem Channel ist, sollte man nicht erwarten, einen OP-Status zu bekommen. Wenn es Probleme gibt z.B. mit anderen Besuchern des Channels (z.B. sexuelle oder andersartige Belästigungen), so ist in der Regel immer ein Operator da, an den man sich mit diesem Problem wenden kann und der dann versucht, dieses zu klären. Daß auch den schon "erfahrenen" Operators Fehler unterlaufen können, liegt in der Natur der Sache: schließlich handelt es sich hier meist nicht um einen objektiv funktionierenden "Bot", sondern um einen Menschen, der da hinter dem Nick mit dem "Kringel" sitzt.

(Quelle: Die deutsche IRC Referenz)